Das Iberische Eichelschwein

Das Iberische Eichelschwein wird aufgrund seiner Rasse und traditionellen Eichelmast als gastronomisches Juwel angesehen. Die Tiere werden in Freiheit aufgezogen und fressen ausschließlich Eicheln, Gräsern und aromatischen Kräutern der Weide. In der Montanera-Saison, der letzten Mastphase, dienen die Früchte der Eichen als Grundnahrungsmittel. 

Ausreichend Bewegung

Durch die tägliche Suche nach Nahrung sind die Schweine immer in Bewegung. Diese körperliche Anstrengung verzögert nicht nur die Mast, sondern führt auch zu einer höheren Fettinfiltration. 

Die Tiere sind in der Lage, Fett zwischen den Muskeln zu speichern, welches Aroma und Geschmack verstärkt und zur einzigartigen Textur der iberischen Produkte beiträgt.

Die Zucht von Iberischen Eichelschweinen ist langwierig und kostspielig. Drei Schweine allein sind in der Lage, die Gräser und Eicheln von etwa zwei Hektar Weide zu fressen. Während der Mastphase kann jedes Tier bis zu 12 Kilo Eicheln an einem einzigen Tag fressen. Dass sich der Aufwand lohnt, wird spätestens beim Genuss des aromatischen, saftigen Fleisches und erstklassigen Eichelschinkens klar.


Kontaktieren Sie uns

Fragen oder Anregungen? Wir sind für Sie da!

Showroom

Landstraßer Hauptstr. #6, 1030 Wien 

Reservierung: 06609362437

Telefon/WhatsApp

AT: +43 660 9235546 

DE: +49 152 16749741

Email

info@colonogourmet.com

Live-Chat